Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.



Fettfreie Waffeln

8 weitestgehend fettfreie und auch kalorienarme Waffeln

4 Eier
150 g Mehl Type 405
40 g Zucker
180 ml Vollmilch

Beschichtetes Waffeleisen verwenden, das kein Fett erfordert - ansonsten so wenig wie möglich nehmen, zum Beispiel einen Hauch geschmacksneutrales Speiseöl mit einem Silikonpinsel auftragen und das Waffeleisen erst dann erhitzen.

Alle Zutaten zu einem zähen Teig verrühren, gegebenenfalls noch einen Schuss Mineralwasser mit Kohlensäure dazugeben, um ihn (etwas) flüssiger zu machen.

Dazu schmeckt Obst, Joghurt oder Obstsalat - ohne Beigaben sind diese fettarmen Waffeln tatsächlich etwas trist. Dafür kann man mit dem Teig auch fettfreie Pfannkuchen backen, mit einer guten beschichteten Pfanne.

Siehe auch Waffeln selbst backen: Noch mehr Rezepte

Melody am Samstag, 20. November 2004 | In:
(9) Comments (51276 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (72) Stimmen

 

Bookmarks: Diese Seite zu Mister Wong hinzufügen Fettfreie Waffeln bei Oneview einreichen Fettfreie Waffeln bei Technorati einreichen

Kommentare:

Super Rezept! Man kann sogar auf 2 Eier runtergehen und nur 150 ml Milch verwenden. Wenn der Teig dann nicht flüssig genug wird, kann man halt wie gesagt Mineralwasser zutun. Ich verwende übrigens Roggenvollkornmehr von Diamant und Optiwell Fitmilch 0,1%. Bei 8 Waffeln hat eine dann jeweils 84 kcal.

Was ich noch hinzufügen wollte:
Ich verwende auch keinen Zucker. Da die Waffeln ohnehin schon etwas fad schmecken, kann man sie auch im Anschluß süßen (z.B. mit Diätmarmelade oder Süßstoff).

Für all diejenigen, die es wirklich kalorienarm, aber dennoch ballaststoffreich möchten:

- 2 Eier
- 150 g Roggenvollkornmehl (oder halt anderes Mehl)
- 150 ml Optiwell Fitmilch 0,1%

als ich das rezept gelesen hatte fand ich es am schönsten… hauptsächlich habe ich es genommen weil das die einzigen zutaten sind die ich hatte… bin etwas verwirrt, weil hier nirgenswo steht wie lange es im waffeleisen ungefährt dauert… die verpackung von meinem waffeleisen habe ich nicht mehr… desswegen schau ich einfach die ganze zeit ob es fertig ist… mache dann mal weiter.^^

das rezept so ganz ok aber vollmilch &  normales mehl is ya dann doch nicht so kalorienarm!
vollmilch hat ja schon 3,5% fett !1,5% wäre besser!
Und Vollkornmehl hält viiel länger satt ;)

Also mit der oben erwähnten 0,1%-Milch habe ich das Rezept jetzt auch ausprobiert. Vollkorndinkelmehl dazu. Ich bin begeistert! Echt toll, schmecken wunderbar. Waffeln müssen echt nicht supersüß sein, damit sie schmecken. Habe gleich 8 Stück davon noch warm verschlungen…hihi. :)

Echt ein super Rezept.
Ich hatte das shcon im Kopf, war mir aber wegen der Mengen nicht mehr sicher. Ich benutze selbstgemahlenes Weizenmehl (also Vollkorn) und Vollmilch. Schmeckt einfach super und man ist ne ganze Weile ziemlich satt :D

lecker:)

Ich liebe Waffeln!

Ich hab das wie im ersten Kommentar beschrieben mal mit 2 Eiern versucht und es hat super geklappt! Ich hab auch etwas Mineralwasser dazu gegeben.

Vielen Dank für das Rezept und den guten Tipp!

Wir sind begeistert von dem rezept!!:-)

Vier junge Köche

Seite 1 von 1 Seiten
Dieser Eintrag kann nicht mehr kommentiert werden.

Suche

Erweiterte Suche

RSS-Feed



Kategorien: