Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.



Zutaten: Kalorien: Fett/g:
1 Ei
50g Mehl
75 ml Vollmilch
1/2 EL Olivenöl
1/2 Dose geschälte Tomaten "ohne alles"
1/2 Tüte frische Sprossen aus dem Asia-Markt
Frühlingszwiebelchen oder andere Zwiebeln
Gesamtkalorien/Gramm Fett: 0 0,00

Pfannkuchen

(Ich wollte die ganze leckere Gemüsesuppe mit draufhaben auf Pfannkuchen und Bild, schön scharf gewürzt.)

Hier noch ein schöneres Bild von diesem Gericht, bei Sumu.

Die Zutaten sind pro Person angegeben, Ergebnis ist ein satt machendes und leckeres Gemüse-Pfannkuchengericht mit 6,5 WW-Punkten.

Ei, Mehl und Milch mit je einer Prise Salz, Zucker und Backpulver vermengen und in einer beschichteten Pfanne ohne weitere Fettzugaben für jeden zwei Pfannkuchen backen.

Die fein geschnittenen Zwiebelchen kurz im Öl andünsten, dann die Sprossen dazu geben und schmoren, nach zwei bis drei Minuten die zerkleinerten Tomaten und reichlich Gewürze nach Wahl untermengen und nach Geschmack dünsten: Wir mögen das lieber fast so knackig wie Salat, andere möchten vielleicht eher die Variante “Sprossenmatsch wie in Frühlingsrolle” und dünsten länger.

Ein Pfannkuchen oben, einer unten und in die Mitte das tropfende Gemüsegemisch: Saftig, sattmachend und schnell gemacht. Lecker! Steht und fällt allerdings mit den Gewürzen, an denen sollte nicht gespart werden: Salz, Pfeffer, etwas Chili und eventuell Sojasauce.

*

Die Pfannkuchen sind nicht auf fettarm geschrumpft, sie schmecken “ganz normal” lecker ;-)

Melody am Dienstag, 27. Mai 2008 | In: Hauptspeisen Pfannengerichte
(3) Comments (7622 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (13) Stimmen

 

Ein Becher Joghurt (100 g oder 150g? so ein kleiner Becher eben, am besten geschmacksneutral, es geht aber auch sicher mit aromatisiertem, z.B. Vanille)
2 Eier
1 Eßlöffel Öl oder 30g geschmolzene Butter
eine Prise Salz, eine Prise Zucker
eine feiste Prise Backpulver (halber Teelöffel)
so viel Mehl, das nach und nach untergerührt wird, bis der Pfannkuchenteig sich als solcher zu erkennen gibt. Am besten Vollkornmehl.

Das war’s. Wie man sie macht, müsst Ihr schon selbst rausfinden :-)

Nein, ernsthaft. Pfannkuchen wie immer, nur etwas schneller, dünner und krosser. Schmecken auch gut mit Schinkenwürfelchen (nur Schinken, kein Speck) oder mit braunem Zucker bestreut.

Melody am Samstag, 17. April 2004 | In: Pfannengerichte
(3) Comments (5490 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (9) Stimmen

 

Seite 1 von 1 Seiten

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv