Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.



köstlicher Eintopf, schnell gemacht

Zutaten:

für 10 Portionen (großen Topf besorgen oder Zutaten halbieren!)

1,5 kg Kartoffeln, gekocht und gewürfelt
2 kg Möhren, roh in Scheibchen
1 kg Porree, roh in Scheibchen
2-3 Kohlrabi, fein gewürfelt
400g Geflügelfleischwurst gewürfelt, zum Beispiel von Herta (PLUS)
125g Schinkenwürfelchen
2 L Gemüsebrühe, fertig (frisch oder Pulver)
2 EL Olivenöl
Kräuter, Pfeffer, frisch gemahlenes Salz

Im Olivenöl die Schinkenwürfelchen und Fleischwurstwürfel anbraten, den Porree darauf schichten, darauf den Kohlrabi, darauf die Möhren. Gemüsebrühe aufgiessen, die Kartoffeln mit in den Topf geben, alles einmal auf höchster Temperatur aufkochen und dann eine halbe Stunde auf kleiner Flamme köcheln lassen. Erkalten lassen, einige Stunden später nochmals erwärmen, pfeffern, salzen und die Kräuter dazugeben.

Wie fast jeder Eintopf schmeckt dieses Herbstgericht am besten, wenn es mindestens zwei Male wieder erwärmt wurde.

Melody am Dienstag, 28. Oktober 2008 | In: Eintopf Hauptspeisen
(1) Comments (9500 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (17) Stimmen

 

Hirsotto kann man mit Kochschinkenstreifen verfeinern, muss man aber nicht. Ohne ist es vegetarisch, glutenfrei und für die Ernährung im Rahmen einer Candida-Diät geeignet.

Zutaten:

2 fein gehackte Zwiebeln
600 Gemüse, klein gewürfelt (Möhren, Porree, Paprika etc. oder einfach gutes Suppengemüse)
500ml Gemüsebrühe ohne Zusätze (ohne Zucker)
175 g Hirse
1/2 Becher Schmand, Rahm, Saure Sahne oder Creme Fraiche
1 EL Butter

frische Kräuter, Salz und Pfeffer nach Belieben

Zubereitung

Zwiebeln und Gemüse in der Butter auf höchster Stufe ganz kurz bissfest garen, dann mit der Brühe aufgiessen und die Hirse dazugeben, die Herdplatte auf niedrige Temperatur stellen und das Gericht eine Viertelstunde ausquellen lassen. Den halben Becher Schmand durchrühren.

*

Das Grundrezept für eine einfache Hirsezubereitung, auch als Quellbrei für morgens: Wie bei Reis eine Tasse Hirse auf zwei Tassen Wasser zum Kochen bringen, fünf Minuten köcheln, dann den Herd ausschalten und zehn Minuten nachquellen lassen.

Der Hirsebrei ist wunderbar für pikante oder süße Aufläufe geeignet, macht bei Diäten schön satt und Brot backen kann man mit Hirse angeblich auch, aber das hab ich noch nicht probiert bisher.

Melody am Samstag, 23. August 2008 | In: Eintopf Hauptspeisen
(0) Comments (7110 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (17) Stimmen

 

400 g mageres Rindfleisch in Würfeln
2-3 rote Zwiebeln
2-3 rote Paprikaschoten
3-4 kleingehackte Tomaten
250 g Sauerkraut
400 ml Wasser
1 EL Pflanzenöl
3 Knoblauchzehen
1 EL Paprikapulver, evtl. “edelsüß” (Puszta-Variante)
1 TL Oregano
Salz, Cayennepfeffer


Die Fleischwürfel werden in heißem Öl kurz angebraten, dann gibt man die in Ringe geschnittenen Zwiebeln, in feine Streifen geschnittene Paprika und die fein zerhackten Knoblauchzehen mit zum Fleisch und röstet sie kurz mit in der Pfanne, dabei ständig rühren, um ein Verbrennen zu vermeiden: Die Zwiebeln dürfen nicht zu dunkel werden.

Das Paprikapulver darüber streuen, mit dem Wasser sofort danach ablöschen und die Tomaten hinzufügen. Würzen, abschmecken und eine halbe Stunde köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Nach 30 Minuten das abgetropfte Sauerkraut dazugeben, unterrühren und den Rindfleisch-Topf eine weitere halbe Stunde zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Mit geröstetem Weißbrot servieren.

Melody am Montag, 18. Juni 2007 | In: Eintopf
Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (13) Stimmen

 

2 Stangen Sellerie, 1 Karotte und 1 Zwiebel fein hacken und mit einer Knoblauchzehe in 2 EL Olivenoel anduensten. 300 g moeglichst kleine Linsen verlesen und in den Topf geben, kurz mit anroesten (wie beim Risotto), 1 grosses Lorbeerblatt zugeben und etwa 0,8 L Wasser angiessen. Zum Kochen bringen und salzen. 30 - 50 g getrocknete Steinpilze abspuelen und in 1/4 l warmen Wasser einweichen. Wenn die Pilze weich sind, abgiessen -das Einweichwasser auffangen und filtern-, die Pilze hacken und mit dem Einweichwasser zu den Linsen geben.

Etwa 15 Minuten vor Ende der Kochzeit ein Glas kraeftigen, nicht zu suessen Rotwein zugeben (den Rest eventuell spaeter zu den Linsen trinken….) und fertig kochen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wer mag kann auch noch gehackte, glatte Petersilie drueber streuen. Der Eintopf sollte nich zu fluessig sein, daher lieber am Anfang etwas weniger Wasser angiessen.

Das ganze hat so gut wie kein Fett und reicht locker fuer 4 Personen. Die Steinpilze koenne auch durch frische, gehobelte Champignons (100 - 200 g) ertsetzt werden, dann aber erst 5 Minuten vor Ende der Garzeit zugeben.

Monica, Datum: Samstag, 15. April 2000

Melody am Sonntag, 21. März 2004 | In: Eintopf Suppen
(0) Comments (3200 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (12) Stimmen

 

für 4 Personen

500g grüne Bohnen
2-3 (oder mehr) Kartoffeln gewürfelt
Bohnenkraut(ca. 1 Teel., nach Geschmack)
1,5 l Gemüsebrühe
ca. 25 min kochen, mit Pfeffer würzen
2-3 Eßlöffel saure Sahne (10%)

mit einigen Eßlöffeln Fertigkartoffelbrei andicken.

Geschrieben von Moni am 05. August 1999 at 08:49:33:

Melody am Mittwoch, 31. Dezember 2003 | In: Eintopf Suppen
(0) Comments (3782 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (12) Stimmen

 

Seite 1 von 2 Seiten  1 2 >

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv