Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.



Kartoffelwaffeln, kalorienarme Waffeln

4 mittelgroße Kartoffeln, in Salzwasser gekocht und gegart
100 g Mehl, jede Sorte, auch Vollkorn
4 EL Haferflocken
4 TL Honig
2 Eiweiß
150 ml Milch
2 TL Pflanzenöl
2 TL Puderzucker
1-2 EL Zucker
1 große Prise Salz
700-800 g Rhabarber oder Erdbeeren/Rhabarber halb und halb.

Die beiden Eiweiß steif schlagen und kühl beiseite stellen.

Kartoffeln kochen und die noch heißen Kartoffeln durch eine Kartoffelpresse oder mit einer Gabel zu Brei quetschen. Durch diesen Kartoffelbrei rühren Sie nun das Mehl, die Haferflocken und die Milch und geben schließlich den Honig dazu. Das Eiweiß unterziehen und die Masse mit Haushaltszucker abschmecken.

Rhabarber putzen, klein schneiden und bei geringer Hitze erwärmen, dann kurz aufkochen lassen und mit etwas Honig und Zucker süßsäuerlich abschmecken.

Die Waffeln mit Puderzucker bestäuben und jede zur Hälfte mit Rhabarbermus bestreichen.

Siehe auch Waffeln selbst machen: Noch mehr Rezepte

Melody am Donnerstag, 21. Juni 2007 | In: Nachspeisen Süßspeisen
(0) Comments (35058 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (17) Stimmen

 

2 gute Portionen

200 g Vollkornreis
1,5 EL körnige Gemüsebrühe
150 g saure Sahne oder Schmand
3 Paprika, entweder alle rot oder rot-gelb-grün
2 Dosen Thunfisch ohne Öl
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
1 Prise Salz, 1 Prise Zucker
reichlich Petersilie oder Dill (frisch)


Der Vollkornreis wird in einer ganz leichten Gemüsebrühe gegart und beiseite gestellt, bis er völlig ausgekühlt ist.

In der Zwischenzeit die Paprika säubern und in kleine Stückchen schneiden. Den Thunfisch abgiessen und ebenfalls in kleine Stücke zerteilen. Den Joghurt mit der Sahne verrühren und dieses Dressing mit Zucker, Salz und dem frisch gemahlenen Pfeffer abschmecken, entweder eine Handvoll gehackte Petersilie oder gehackten frischen Dill unterziehen und ggf. noch ein bis zwei EL Gemüsebrühe dazugeben, bis das Dressing ausreichend flüssig ist.

Den gegarten und abgekühlten Reis vorsichtig mit den Paprikawürfelchen und dem Thunfisch verrühren, die Sauce auf die Schüssel geben und diese in den Kühlschrank stellen zum Durchziehen (mindestens eine Stunde). Das Dressing vor dem Servieren noch gleichmäßig durch den Salat rühren.

Kann am Vortag vorbereitet werden.

Variante mit Wassermelone, ergibt 4 Portionen:

Doppelt so viel saure Sahne und zusätzlich 400g klein gewürfelte Wassermelone oder Honigmelone ergänzen. Den Salat in der ausgehöhlten Wassermelonenhälfte servieren.

Melody am Mittwoch, 20. Juni 2007 | In: Salate
(0) Comments (7127 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (7) Stimmen

 

4 Vorspeisenportionen. Geschmorter Chicorèe mit Tomate und Frischkäse.

4 Chicorée
4 Tomaten, püriert/passiert
150 g Kräuterfrischkäse, auch light
Salz, Pfeffer
Olivenöl

Der Chicorée wird in Streifen geschnitten und mit etwas Olivenöl angeschmort. Die Tomaten dazugeben und die Mischung bei geschlossenem Deckel eine Viertelstunde schmoren lassen. Dann den Frischkäse unterrühren, abschmecken und fertig.

Serviertipp: Dazu passt wunderbar etwas geröstetes Brot mit einem Stück Schafskäse.

Melody am Dienstag, 19. Juni 2007 | In: Suppen Vorspeisen
(0) Comments (5435 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (6) Stimmen

 

400 g mageres Rindfleisch in Würfeln
2-3 rote Zwiebeln
2-3 rote Paprikaschoten
3-4 kleingehackte Tomaten
250 g Sauerkraut
400 ml Wasser
1 EL Pflanzenöl
3 Knoblauchzehen
1 EL Paprikapulver, evtl. “edelsüß” (Puszta-Variante)
1 TL Oregano
Salz, Cayennepfeffer


Die Fleischwürfel werden in heißem Öl kurz angebraten, dann gibt man die in Ringe geschnittenen Zwiebeln, in feine Streifen geschnittene Paprika und die fein zerhackten Knoblauchzehen mit zum Fleisch und röstet sie kurz mit in der Pfanne, dabei ständig rühren, um ein Verbrennen zu vermeiden: Die Zwiebeln dürfen nicht zu dunkel werden.

Das Paprikapulver darüber streuen, mit dem Wasser sofort danach ablöschen und die Tomaten hinzufügen. Würzen, abschmecken und eine halbe Stunde köcheln lassen, dabei immer wieder umrühren. Nach 30 Minuten das abgetropfte Sauerkraut dazugeben, unterrühren und den Rindfleisch-Topf eine weitere halbe Stunde zugedeckt bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Mit geröstetem Weißbrot servieren.

Melody am Montag, 18. Juni 2007 | In: Eintopf
Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (13) Stimmen

 

Zutaten:

250 g Kefir, gut gekühlt oder Vollfettjoghurt
200 g Dickmilch
1/2 TL Brühe
1 Salatgurke
2 Knoblauchzehen
Kräuter nach Belieben, notfalls aus der Tiefkühltheke ein Päckchen “provence” oder “8-Kräuter”

Zubereitung:

Kefir und Dickmilch werden gründlich miteinander verquirlt, die gekörnte Brühe in etwas Wasser aufgelöst und dazugegeben. Die Salatgurke waschen, schälen und grob raspeln, untermischen.

Gehackte Knoblauchzehen und die Kräuter ebenfalls dazugeben, salzen und pfeffern.

Schöne Ergänzung: Hauchfeine Tomatenscheibchen, kurz angedünsteter Lauch oder Wassermelonenwürfel.

An brüllheißen Tagen gibt man gefrorene Joghurtwürfel (einfach im Eiswürfelbehälter machen) mit hinein.

Melody am Sonntag, 17. Juni 2007 | In: Suppen
(0) Comments (4682 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO( (7) Stimmen

 

Seite 1 von 3 Seiten  1 2 3 >

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv