Kuechenzeilen.de
Kuechenzeilen-classic.de
Rezepte, Anregungen, appetitanregende Surftipps, Foodblog.

Kuechenzeilen-easy.de
Einfache Rezepte, Partyküche, schnelles Kochen für Einsteiger.



300 g Tomaten - enthäutet, in Scheiben
1 Bund Frühlingszwiebeln - geputzt, gehackt
2 Knoblauchzehen - zerdrückt
2-3 EL frische Basilikumblätter
250 g Mozzarella gewürfelt
Salz, Pfeffer
500 g Spaghetti
2 EL Olivenöl

Tomaten, Frühlingszwiebeln, Knoblauch, Basilikumblätter und Mozzarella in eine große Servierschüssel geben. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Nudeln in einem großen Topf aldente kochen. Sofort abgießen, dann zusammen mit Olivenöl wieder in den noch warmen Topf geben, mit Salz und Pfeffer würzen.

Gut vermischen, dann die Nudeln zu der Tomaten-Mozzarella-Mischung in die Schüssel geben und sorgfältig unterheben um die Zutaten gleichmäßig zu verteilen.

Sofort servieren.

Frauke

Melody am Mittwoch, 28. April 2004 | In: Pasta
(0) Comments (3698 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (8) Stimmen

 

Für eine Person
Zubereitungszeit: ca. ¼ Stunde
Ca. 240 Kcal. – 8 g Fett

200 g Champignons
½ Zwiebel
1 EL saure Sahne
1 TL Sonnenblumenöl
1 EL Zitronensaft
½ TL Honig
1 TL gehackten Kerbel
1 TL gehackten Schnittlauch
etwas schwarzer Pfeffer
etwas Jobsalz
1 Vollkornbrötchen

1. Die Champignons mit einem Tuch säubern und in dünne Scheiben schneiden.
2. Die Zwiebel schälen und fein zerhacken
3. Die saure Sahne mit dem Sonnenblumenöl und dem Zitronensaft gut vermischen. Zwiebeln, Honig Kräuter, Pfeffer und Salz hinzufügen und verrühren.
4. Das Dressing über die Champignons geben, gut vermischen und servieren.
Mit einem Vollkornbrötchen die Champignons genießen.

Sylvia

Melody am Montag, 26. April 2004 | In: Salate
(0) Comments (3201 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOO  (6) Stimmen

 

1 Kohlrabi, 1 grosse Kartoffel schälen, würfelig schneiden, in 2 Tassen Gemüsebrühe ca. 20 Minuten köcheln lassen dann mit dem Stabmixer pürieren, salzen, pfeffern und wer mag gibt noch ein Löffelchen Creme fraiche dazu - Mahlzeit!

Ist quasi fettfrei und an so einem verregneten Tag wirklich lecker (und ein guter Ausgleich wenn man untertags schon “zugeschlagen” hat). Genauso kann man auch Zucchini-Suppe machen (das hab ich vor einiger Zeit schon mal probiert, war auch sehr gut).

ClaudiaWien

Melody am Samstag, 24. April 2004 | In: Suppen
(0) Comments (4709 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOO (1) Stimmen

 

Olivenöl
Kräuter der Provence
mittelgroßer Hokaido-Kürbis
roter und grüner Pfeffer gemahlen
Salz
ca. 0,7 l Wasser (je nach Größe des Kürbisses)
2 EL Zitronensaft

Vorbereitung:
Kürbis waschen (die Schale darf verwendet werden),
halbieren und die Kerne entfernen. In Stücke schneiden.
Das Wasser zum Kochen aufsetzen.

Kochen:
Olivenöl in einen Topf geben.
Kürbisstücke kurz darin dünsten.
Gemahlenen roten und grünen Pfeffer dazu.
Mit dem kochenden Wasser aufgießen.
Für 30 Min. köcheln lassen.
Salzen.
Zitronensaft dazu geben.
Prise Kräuter der Provence.

Vor dem Pürieren (mit elektr. Pürierstab) prüfen, ober der Kürbis weich gekocht ist. Nur kurz prürieren, damit ein Teil der Stücke ganz bleibt.

Sylvia

Melody am Donnerstag, 22. April 2004 | In: Suppen
(1) Comments (5937 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , , ,

Durchschnittliche Bewertung: OOOOO (2) Stimmen

 

Für 2 Personen
487 Kcal

½ Tl Butter oder Margarine
1 Zwiebel
60 g Buchweizen
125 ml Gemüsebrühe
2 Paprikaschoten
Salz, Pfeffer
1 Ei
30 g kernige Haferflocken
Basilikum
2 EL Weizenmehl
2 Eiweiß
½ Tasse Semmelbrösel
1 EL Butterschmalz oder Öl
Oregano

400 g Blattspinat
1 Knoblauchzehe
100 ml Gemüsebrühe
Zitronensaft
Worcestersauce
Ger. Zitronenschale
2 EL saure Sahne (10 % Fett)
1 Schuß Weißwein
1 Msp. Safran

1. Das Fett in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig schwitzen
2. Den Buchweizen kurz mitschwitzen
3. Die Gemüsebrühe angießen und den Buchweizen unter ständigem Rühren in 10 –15 Min. ausquellen lassen.
4. Die Paprikaschoten fein würfeln und kurz mitgaren.
5. Das Ganze kräftig würzen, vom Feuer nehmenund erkalten lassen.
6. Ei, Haferflocken und 1 EL Weizenmehl kräftig unterarbeiten.
7. Bratlinge formenund diese i restlichen Mehl wenden. Durch das Eiweiß ziehen und Semmelbröseln panieren.
8. Das Butterschmalz in einer Pfanne erhitzen und Gemüsebratinge ausbacken. Herausnehmen und warmstellen.
9. Den feingehackten Balttspinat mit dem Knoblauch in einen Topf geben.
10. Mit der Gemüsebrühe auffüllen und 5 – 6 Min. bei geschlossenem Deckel dünsten.
11. Den Spinat würzen, Weißwein, aure Sahne und Safran unterrühren.
12. Den Blattspinat auf zwei heiße Teller verteilen. Die Gemüsebratlinge daraufsetzen, das Ganze ausgarnieren und servieren.

Sylvia

Melody am Mittwoch, 21. April 2004 | In: Hauptspeisen
(0) Comments (3031 Aufrufe) | Permalink | Drucken

Tags: , ,

Durchschnittliche Bewertung:      (0) Stimmen

 

Seite 1 von 3 Seiten  1 2 3 >

Suche

Erweiterte Suche


RSS-Feed



Archiv